Physiotherapie Moser & Klumpp
Binningen | Basel

Physikalische Therapie

Anwendung von Licht, Wasser, Kälte, Wärme und Elektrizität in der Physiotherapie

Physikalische Therapie Physiotherapie Binningen

Physikalische Therapie

Was gehört zur physikalischen Therapie?
Die Physikalische Therapie ist ein Teil der Physiotherapie. Es handelt sich um eine passive Therapie. Das heisst die behandelnde Physiotherapeutin bzw. der behandelnde Physiotherapeut wendet unterschiedliche physikalische Elemente an, wobei es sich zum Beispiel um Licht, Wasser, Elektrizität, mechanische Kräfte, Kälte oder Wärme handeln kann.

Physikalische Therapie

Unsere Behandlungstechniken

Heilung durch Licht

Durchblutungssteigernd und entzündungshemmend

Tens, Nemectrodyn, Mittelferquenz

Simultanverfahren Physiotherapie Binningen

Simultanverfahren

Kombination von Ultraschall und Elektrotherapie

Schmerzlindernd und durchblutungssteigernd

Heumblumenwickel und Warm Ups

Ihre Fachpersonen

André Klumpp
Dipl. Physiotherapeut

Philipp Moser
Dipl. Physiotherapeut FH

Lars Tepass
Dipl. Physiotherapeut FH

Nadia Seitz
Dipl. Physiotherapeutin HF

Kerstin Reisberger
Dipl. Physiotherapeutin

Ramina Mehrnia
Dipl. Physiotherapeutin

Nadine Mühlemann
Dipl. Physiotherapeutin

Nico Scavelli
Dipl. Physiotherapeut

Daniela Grassi
Dipl. Physiotherapeutin

Muriel Stark
Dipl. Physiotherapeutin

Lena Etienne Physiotherapie Binningen Kopie

Lena Etienne
Dipl. Physiotherapeutin

Wärmeanwendungen

Wärme wird in der Physiotherapie vor allem zur Behandlung von Schmerzen und nicht entzündlichen Erkrankungen angewendet. Die Wärme wirkt entspannend auf die Muskulatur und regt den körpereigenen Stoffwechsel an. Es kommt zu einer Steigerung der Durchblutung, wodurch die behandelte Körperregion besser mit Sauerstoff versorgt wird.

Bei uns in der Praxis kommen heisse Heublumenwickel (feuchte Wärme) und Warmups (Hotpacks, trockene Wärme) zum Einsatz.

Kälteanwendungen

Die Kältetherapie (Kryotherapie) kommt in der Physiotherapie häufig nach Operationen oder stumpfen Verletzungen (Trauma), wie sie oft beim Sport passieren, zum Einsatz. Direkt nach einem Trauma, soll die Kälte starke Schwellungen und die Ausbreitung von Blutergüssen (Hämatomen) vermeiden. Kälte hat meist eine schmerzlindernde Wirkung.

Bei uns in der Praxis kommen sogenannte Coldpacks zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Physiotherapie

Wann kann Physiotherapie helfen?

Kinesiotape

Kinesiotape unterstützt den Heilungsprozess.

Kiefergelenk

Was kann man tun bei Kiefergelenks-Problemen?

Scroll to Top