physiotherapie moser & Klumpp
Dry Needling
Zur Behandlung von schmerzhaften Triggerpunkten

Dry Needling (Trockene Nadelung) von Triggerpunkten​

Was ist Dry Needling?​

Muskelverspannungen und Triggerpunkte sind oft die Ursache von Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Beim Dry Needling (DN) wird eine sterile Akkupunkturnadel gezielt in den Triggerpunkt gestochen. Es kommt zur Entspannung der verkrampften Muskulatur und zur Auflösung der Triggerpunkte. Die Durchblutung wird angeregt. Die Schmerzen lassen nach.

Video: Dry Needling einfach erklärt​

Ablauf einer Behandlung​

Jede Dry Needling-Behandlung in der Physiotherapie läuft nach einem vorgegebenem Schema ab. Sie erfolgt unter strengster Berücksichtigung der Hygienevorschriften und befolgt die Sicherheitsrichtlinien des Schweizerischen Dry Needling Verbandes.
Die Schritte 1 bis 4 werden für einen Triggerpunkt angewendet. Man kann in einer Sitzung mehrere Triggerpunkte behandeln. Dann wiederholen sich jeweils die Schritte 1 bis 4.

Wadenschmerzen

Nach 3 Jahren endlich eine Lösung gefunden

Ein Fussballer berichtet, wie er seine hartnäckigen Wadenschmerzen nach 3 Jahren endlich losgeworden ist.
Erfahrungsbericht Wadenschmerzen

Ihr Spezialist für Dry Needling in Binningen

Philipp Moser hat die Ausbildung zum Diplomierten Dry Needling-Therapeut IMTT® im Jahre 2015 erfolgreich abgeschlossen und ist somit bei allen Krankenkassen und Unfallversicherungen für die Anwendung von Dry Needling anerkannt.

Die einzelnen Behandlungschritte

1. Anamnese (Erstgespräch) 📝
In einem kurzen Gespräch teilt die Patientin bzw. der Patient der Physiotherapeutin bzw. dem Physiotherapeuten alle wichtigen Informationen betreffend die bestehende Problematik mit. Unterlagen wie zum Beispiel die Arztverordnug, Berichte von Untersuchungen und entsprechende Bilder (z.B. eines MRT, Röntgen etc.) und andere Dokumente werden zusammen besprochen. Kontraindikationen für das Dry Needling werden abgeklärt und ausgeschlossen.
2. Patienteninformation
Der Patientin bzw. die Patientin wird über die Methode Dry Needling informiert. Der Behandlungsablauf und mögliche Reaktionen auf die Behandlung werden besprochen. Infoblätter finden Sie auch in unserem Download-Bereich.
3. Untersuchung 🔍
Anhand unterschiedlicher klinischer Tests (Bewegungs- und Dehntests) kann die Physiotherapeutin bzw. der Physiotherapeut eingrenzen, welche Muskeln für die bestehende Problematik verantwortlich sind.
4. Palpation (Ertastung) 🖐️
Mittels Tastbefund werden die betroffenen Muskeln untersucht und die Triggerpunkte lokalisiert. Es wird festgelegt, welche Muskeln behandelt werden sollen.
5. Lagerung 🛌
Je nach Muskeln, die zu behandeln sind, werden Sie entsprechend gelagert. Entweder erfolgt dies auf einer Behandlungsliege in Rücken-, Bauch oder Seitenlage oder auf einem Stuhl in sitzender Position.
6. Fixation des Triggerpunktes 🤏
Hat sich die Physiotherapeutin bzw. der Physiotherapeut für die Nadelung eines bestimmten Triggerpunktes entschieden, wird dieser manuell fixiert und nicht mehr losgelassen. Dazu gibt es unterschiedliche Grifftechniken.
7. Desinfektion 💧
Bevor es zur eigentlichen Nadelung kommt, wird die Einstichstelle gereinigt und desinfiziert. (Hygieneregeln)
8. Nadelung des Triggerpunktes 👍
Die sterile Einwegnadel wird nun gezielt und vorsichtig in das Hautgewebe gestochen und dann langsam vorgeschoben, bis der Triggerpunkt genau getroffen wird. Die Nadel wird mehrmals langsam vor und zurück bewegt, wobei der Winkel immer leicht verändert wird. So kann ein kleines Gebiet im Muskel nach dem Triggerpunkt „abgesucht“ werden.

Wird der Triggerpunkt genau getroffen, kann es zu einer spontanen, unwillkürlichen Zuckung des Muskels kommen (local twitch). Diese ist gewollt und eine Erfolgsbestätigung dafür, dass der Triggerpunkt genau getroffen wurde. Diese Zuckungen können mehrmals hintereinander auftreten. Oft lässt die Spannung (Tonus) des gesamten Muskels unmittelbar nach und er fühlt sich ganz weich an.
9. Entfernung der Nadel ❌
Können keine Zuckungen mehr ausgelöst werden, wird die Nadel entfernt. Dies ist meist in weniger als 60 Sekunden der Fall. Die gebrauchte Nadel wird direkt in einem sicheren Kanülensammler entsorgt. Für die Behandlung eines weiteren Triggerpunktes wird eine neue sterile Nadel verwendet.
10. Desinfektion und Kompression 💧
Nach Entfernung der Nadel wird die Einstichstelle mit einem Tupfer desinfiziert und komprimiert.
11. Manuelle Nachbehandlung 👌
Nach dem Dry Needling werden die behandelten Muskeln bzw. Faszien (bindegewebige Hülle der Muskeln) nochmals manuell behandelt bzw. gedehnt.
12. Instruktion und Heimprogramm 🏋️
Am Ende der Behandlung werden Sie nochmals über mögliche Reaktionen auf die Behandlung informiert. Zudem erhalten Sie Tipps, was Sie zu Hause selbständig zur Verbesserung der Situation beitragen können. Des Weiteren instruieren wir Ihnen Dehnübungen für die behandelten Muskeln.
Dry Needling Trapezius Physiotherapie Binningen
Dry Needling Behandlung des Trapezmuskels (m. trapezius)

Mögliche Reaktionen nach der Behandlung

Direkt nach dem Dry Needling lässt sich meist eine deutliche Senkung des Muskeltonus (Spannung des Muskels) beobachten. Er fühlt sich oft sehr weich und entspannt an. Typisch ist auch ein Druckgefühl im Bereich des Behandlungsgebietes. Ihr bekannter Schmerz lässt meistens nach.

In den folgenden Stunden oder 1-2 Tagen kann es zu einer Reaktion auf die gesetzten Reize durch die Nadelung kommen. Um die Einstichstellen kann es zu blauen Flecken (Hämatomen) oder zu leichten Schwellungen kommen. Zudem kann ein neuer, zum Teil starker Schmerz – ähnlich einem starken Muskelkater – auftreten.

Diese Reaktionen sind normal und unterstützen den Heilungsprozess. Sie klingen meist nach 2-5 Tagen wieder ab. Manchmal kommt es während bzw. nach der Behandlung auch zu vegetativen Reaktionen wie verstärktes Schwitzen, Übelkeit, Kopfschmerzen oder Schwindel. Auch diese Reaktionen lassen sehr schnell nach.

In sehr seltenen Fällen kann es auch zu Komplikationen kommen.
Sollten Sie nach einer Behandlung dennoch verunsichert sein, dann rufen Sie uns einfach an (061 421 36 66) oder schreiben uns eine E-Mail – wir beraten Sie gerne.

Was können Sie tun?

Wie sollten Sie sich nach einer Behandlung verhalten?

Nach einer Dry Needling Behandlung empfehlen wir Ihnen in den nächsten Tagen die behandelten Muskeln jeweils zwei bis drei Mal am Tag während mindestens 30 Sekunden (besser 2 Minuten) zu dehnen (Dehnprogramm). Versuchen Sie Aktivitäten, welche Ihren Schmerz verstärken (Arbeiten im Haushalt, langes Sitzen, etc.) möglichst zu vermeiden.

Wir empfehlen Ihnen sich regelmässig zu bewegen – am besten täglich. Sport ist sinnvoll, sofern die Schmerzen dadurch nicht verstärkt werden. Bei schmerzenden Muskeln, als Reaktion auf die Behandlung, kann es helfen eine Wärmeanwendung (Bettflasche, Heizkissen, Hotpack etc.) zu applizieren.
Dehnung Piriformis 3 Physiotherapie Binningen
Dehnen
Ergonomieberatung Physiotherapie Binningen 1
Belastungen Vermeiden
Lebensqualität Beckenbodenrehabilitation Physiotherapie Binningen
Bewegung & Sport
Wärmeanwendung Physiotherapie Binningen
Wärme

Was ist ein Triggerpunkt?

Triggerpunkte sind druckempfindliche Punkte innerhalb eines verspannten Muskels. Sie sind sehr klein, können aber auch die Grösse einer Erbse erreichen. Sie sind deutlich härter als ihre Umgebung, deshalb können sie gut ertastet werden. Sie sind häufig die Ursache von Schmerzen am Bewegungsapparat und anderen Symptomen.
Triggerpunkte Trapezius Physiotherapie BinningenAlle Infos über Triggerpunkte

Was bedeutet „trockene Nadelung“?

„Dry Needling“ aus dem Englischen übersetzt bedeutet „Trockene Nadelung“. Bei dieser invasiven Behandlungsmethode mit sterilen Akupunkturnadeln wird keine Flüssigkeit durch die Nadel ins Gewebe injiziert. Die Wirkung der trockenen Nadelung basiert rein auf mechanischen Effekten. Triggerpunkte können auch durch Injektionen von flüssigen Wirkstoffen („wet needling“) behandelt werden.

Trockene Nadelung Dry Needling Physiotherapie Binningen

Die lokale Zuckungsantwort (local twitch)

Wird der Triggerpunkt genau getroffen, kommt es zu einer unwillkürlichen Zuckungsreaktion des Muskels. Es handelt sich um einen Rückenmarksreflex. Die Zuckungsantwort bestätigt, dass der Triggerpunkt genau getroffen wurde. Sie kann mehrmals hintereinander ausgelöst werden. Sie wirkt sich sehr positiv auf das Resultat der Behandlung aus. Sie spielen bei der Inaktivierung der Triggerpunkte eine wichtige Rolle.

Wirkt Dry Needling auch ohne Zuckungsantwort?

Nicht immer kann die Zuckung des Triggerpunktes mit der Nadel ausgelöst werden. Trotzdem werden durch das Dry Needling positive Effekte ausgelöst.
Dry Needling Philipp Moser Physiotherapie Binningen
Dry Needling: Behandlung der Gesässmuskulatur

Ist Dry Needling schmerzhaft? ⚡⚡

Jede Person nimmt das Dry Needling unterschiedlich wahr. Die meisten beschreiben es als leicht schmerzhaft. Andere empfinden die Nadelung sogar als angenehm (weak responders), weil es zu einer Entspannung der schmerzhaften Muskulatur kommt. In seltenen Fällen wird die Behandlung als sehr schmerzhaft wahrgenommen oder kann nicht toleriert werden (strong responders).

Die Erfahrung zeigt, dass DN von den Leuten oft besser ertragen wird als die manuelle Triggerpunkt-Therapie. Ein Grund dafür könnte sein, dass bei der Nadelung der Triggerpunkt sehr gezielt und nur punktuell behandelt wird. Dabei wird nur sehr wenig Gewebe verletzt. Die manuelle Triggerpunkt-Therapie hingegen ist grossflächiger und nicht so gezielt. Es kommt zu mehr Gewebsverletzungen und demnach zu stärkeren Reaktionen und Schmerzen.

Beim DN bleibt die Nadel normalerweise nur sehr kurz (30 bis 60 Sekunden) im Gewebe. Der Effekt der Behandlung tritt unmittelbar ein: der Muskel entspannt sich. Um dasselbe Ergebnis durch eine manuelle Triggerpunkt-Behandlung zu erreichen, benötigt es eine deutlich längere (schmerzhafte) Behandlung des Triggerpunkts als mit der Nadel.

Wie fühlt sich Dry Needling an?

Der Einstich durch die Haut wird meistens kaum wahrgenommen. Manchmal kommt es zu einem kurzen Piksen oder einem leichten Brennen. Auf der Suche nach dem Triggerpunkt, wird die Nadel im Gewebe vor und zurück geschoben. Wird dieser getroffen, kommt es zu einer lokalen Zuckungsantwort (local twitch). Diese kann als unangenehm empfunden werden.

Während der Nadelung kann es typischerweise zu einem lokalen Druckgefühl kommen. Die der Patientin bzw. dem Patienten bekannten Schmerzen können reproduziert (ausgelöst) werden. Es kann zu Parästhesien (unangenehme, aber nicht schmerzhafte Körperempfindungen) wie Kribbeln, „Ameisenlaufen“ oder Taubheitsgefühl kommen. Im Verlaufe der Nadelung kann eine erhöhte Empfindlichkeit auftreten.

Die Nadel wird manchmal vom Gewebe festgehalten

Es kann vorkommen, dass die Nadel vom verkrampften Muskelgewebe festgehalten wird. Das ist nichts Negatives. Man spricht dabei vom Te-Chi-Phänomen, welches von der Akkupunktur bekannt ist. In diesem Falle reicht es einige Sekunden abzuwarten. Danach lässt das Gewebe die Nadel wieder frei und die Nadelung kann fortgesetzt werden.

Wie oft kann Dry Needling angewendet werden?

Dieselben Triggerpunkte sollten im Abstand von minimal einer Woche erneut genadelt werden. Durch die Nadelung werden Prozesse in Gang gebracht, welche für die Heilung förderlich sind. Diese positiven Reaktionen kommen oft erst nach mehreren Tagen zur Geltung. Eine zu frühe, erneute Nadelung würde diese Prozesse unterbrechen.

Wie viele Behandlungen sind nötig?

Für einen einzelnen Triggerpunkt sind etwa 1-3 Behandlungen nötig. Kommt es zwischen den Behandlungen allerdings erneut zur Überlastung der Muskulatur, können auch mehr Behandlungen nötig sein. Sind viele Triggerpunkte vorhanden (myofasciales Schmerzsyndrom) benötigt es entsprechend mehr Behandlungen.

Wie lange dauert eine Behandlung?

DN ist ein Teil einer Physiotherapie-Behandlung, welche 25 Minuten dauert. Wie lange die Nadeln in dieser Zeit zum Einsatz kommen, ist abhängig davon, wie lange die Patientin bzw. der Patient die Nadelung toleriert. Falls ausdrücklich ärztlich verordnet kann eine Behandlung auch 50 Minuten dauern.

Wie viele Nadeln werden pro Behandlung gestochen?

Pro Triggerpunkt wird eine Nadel gestochen und anschliessend wieder entfernt. Es werden nicht mehrere Nadeln gleichzeitig gestochen. Manchmal kann nur eine Nadel gesetzt werden, manchmal auch 10 oder mehr. Massgebend ist die Toleranz der behandelten Person gegenüber den Nadeln und die Anzahl der vorhandenen Triggerpunkte.

Wie lange bleibt die Nadel drin? ⏱️

Während der Nadelung eines Triggerpunktes wird die Nadel vor- und zurückgeschoben. Ziel ist es möglichst viele lokale Zuckungsantworten des Muskels auszulösen. Die Nadelung wird beendet, wenn die Patientin bzw. der Patient „stopp“ sagt, oder wenn keine Zuckungen mehr ausgelöst werden können. Sie kann von wenigen Sekunden bis zu Minuten dauern.

Nach der Nadelung wird die Nadel entfernt. Für den nächsten Triggerpunkt wird eine neue Nadel verwendet. Anders als bei der Akupunktur verbleiben nicht mehrere Nadeln gleichzeitig im Gewebe.

Wie viele Muskeln können pro Behandlung gestochen werden? 💪

Theoretisch können beliebig viele Muskeln genadelt werden. Irgendwann kann die Toleranz der behandelten Person gegenüber den Nadeln jedoch erreicht sein. Bei einer Behandlung am Burstkorb, dürfen nur Muskeln einer Thoraxseite genadelt werden. Die Behandlungszeit von 25 Minuten setzt Grenzen. In der Regel werden in einer Sitzung maximal 1-5 Muskeln genadelt.

Kann DN bei Wadenschmerzen helfen?

Wenn die Schmerzen in der Wade eine muskuläre Ursache haben, dann kann DN eine gute Möglichkeit zur Behandlung dieser Wadenprobleme sein. Es werden Triggerpunkte in der Wadenmuskulatur (z.B.  m. gastrognemius oder m. soleus) genadelt. Lesen Sie jetzt den Erfahrungsbericht eines Fussballers, der nach 3 Jahren endlich seine Wadenschmerzen losgeworden ist.

Wie tief gehen die Nadeln?

Ziel ist es, den Triggerpunkt exakt mit der Nadel zu treffen. Entsprechend seiner Lokalisierung wird eine passende Nadellänge gewählt. Es gibt Triggerpunkte, die sehr oberflächlich in einer Tiefe von wenigen Millimetern zu finden sind. Andere hingegen liegen in einer Tiefe von 4-5 Zentimetern.

Zudem müssen individuelle Faktoren berücksichtigt werden. Bei Personen mit ausgeprägter Muskelmasse (z.B. Bodybuilder) können die Triggerpunkte deutlich tiefer liegen. Bei übergewichtigen oder fettleibigen (adipösen) Personen können die Triggerpunkte von Fettgewebe überdeckt werden. Dadurch kann es schwierig werden, die Triggerpunkte mit der Nadel überhaupt zu erreichen.
Dry Needling Schulter Physiotherapie Binningen
Dry Needling an der Schulter

Wann wird Dry Needling angewendet (Indikationen)?

DN wird in erster Linie zur Behandlung von myofascialen Triggerpunkten und Muskelverspannungen angewendet.

Weitere Indikationen sind:
Ansatztendinopathien
Narbenschmerzen
Bewegungseinschränkungen
Schmerzen am Bewegungsapparat
Schulterschmerzen Nackenschmerzen Physiotherapie Binningen
Dry Needling bei Schulterschmerzen und Nackenschmerzen

Für wen ist DN geeignet?

DN ist für alle Personen geeignet, welche an den Symptomen und Auswirkungen von myofascialen Triggerpunkten leiden. Allerdings gibt es Gegenanzeigen (Kontraindikationen) für eine Behandlung mit Nadeln. Diese werden in einem Erstgespräch (Anamnese) erfragt. Sind entsprechende Kontraindikationen vorhanden, darf eine Dry Needling-Behandlung nicht durchgeführt werden.

Spielt das Alter beim Dry Needling eine Rolle?

Nein. Dry Needling kann unter Berücksichtigung der Indikationen und Kontraindikationen bis ins hohe Alter angewendet werden. Bei Kindern braucht es eine Einverständniserklärung eines Elternteils und das ausdrückliche Einverständnis des Kindes. Bei Kleinkindern und Säuglingen ist Dry Needling deshalb nicht indiziert.

Ist DN während der Schwangerschaft möglich?

DN ist während der Schwangerschaft eine relative Kontraindikation. Schwangere Frauen sollten, egal zu welchem Zeitpunkt der Schwangerschaft, nur vorsichtig mit Dry Needling behandelt werden. Und wenn, dann nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung der Patientin. Wähen der Schwangerschaft ist eine manuelle Behandlung der Triggerpunkte zu bevorzugen. Häufig kann auch eine Schwangerschaftsmassage Linderung bringen.
schwangerschaft-physiotherapie-binningen
Dry Needling während der Schwangerschaft?

Wie wirkt Dry Needling?

Die Wirkungsmechanismen des DN sind noch nicht eindeutig wissenschaftlich belegt und werden weiterhin erforscht. Aktuell geht man von folgenden Annahmen aus:
Triggerpunkte sind Stellen in einem Muskel, an denen sich die kleinsten Bestandteile des Muskels (Aktin- und Myosinfilamente) zusammengezogen haben und nicht mehr loslassen können. DN soll diese Kontraktionen auflösen. Durch die Nadel werden die winzigen Muskelfaseranteile mechanisch auseinandergeschoben. So könne diese wieder loslassen und es kommt zu einer Entspannung (Detonisierung) des Muskels.
Durch den Einstichkanal der Nadel, können schmerzauslösende Substanzen aus dem Gebiet abfliessen. Es wird eine Art Drainage gelegt. Dadurch kommt es zu einer Schmerzlinderung.
Die Ausschüttung von körpereigenen „Schmerzmitteln“ (Endorphine) wird gefördert, wodurch es zu einer Linderung der Schmerzen kommt.
Durch den gezielten Einstich der Nadel, soll erkranktes Gewebe im Triggerpunkt zerstört werden. Es kommt zu einer „neuen“ Verletzung. Auf diese reagiert der Körper und aktiviert Selbstheilungsprozesse. Die Durchblutung wird erhöht und der Stoffwechsel gesteigert.
Es wird zudem vermutet, dass es zu einer Zerstörung von motorischen Endplatten und Nozizeptoren (Schmerzrezeptoren) kommen.
Triggerpunkt Physiotherapie Binningen
Darstellung von Triggerpunkten im Trapezmuskel

Wichtig für den Erfolg des Dry Needlings

Grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung: die Triggerpunkte müssen mit der Nadel genau getroffen werden. Dafür ist eine genaue Palpation (Ertastung) sehr wichtig. Erst, wenn der Triggerpunkt genau palpiert und mit den Fingern fixiert werden kann, kommt die Nadel zum Einsatz. Dies benötigt etwas Zeit, der Aufwand lohnt sich aber.

Ist Dry Needling gefährlich? ⚠️

Nein. DN darf nur von speziell ausgebildeten Fachpersonen praktiziert werden. Diese verfügen über sehr gute Kenntnisse der Anatomie. Sie kennen die Kontraindikationen und wissen genau, an welchen Stellen die Nadeln gestochen werden dürfen und wo nicht (Tabuzonen). Jede Nadelung erfolgt nach den schweizerischen Richtlinien für sicheres DN.

DN ist eine invasive (gewebsverletzende) Behandlungstechnik. Wie alle invasiven Techniken bestehen bei unsachgemässer Anwendung gewisse Risiken. Es kann zu Verletzungen von Blutgefässen (Arterien, Venen), Nerven oder inneren Organen wie zum Beispiel der Lunge (Pneumothorax) oder der Niere kommen.

Ist Dry Needling sicher?

Ja. DN ist bei korrekter Anwendung durch eine ausgebildete Fachperson eine sehr sichere Behandlungstechnik. Bei 0,01% der behandelten Patientinnen und Patienten treten laut Statistik schwerwiegendere Nebenwirkungen auf. Die gefährlichste ist der Pneumothorax. Dabei wird die Lunge durch die Nadel verletzt und es kommt zu einem Lungenkollaps.

Mögliche Komplikationen

In sehr seltenen Fällen kann es während oder nach dem DN zu folgenden Komplikationen kommen:
Infektionen
Vegetative Reaktionen wie Schwindel, Erbrechen oder Ohnmacht
Allergische Reaktionen (auf das Metall der Nadel)
Verletzung von Nerven
Verletzung von grossen Blutgefässen (Arterien, Venen)
Verletzung der Lunge (Pneumothorax)
Verletzung innerer Organe (z.B. Niere)
Abbrechen der Nadel
Diese Komplikationen treten äusserst selten auf. Sie können bei korrekter Anwendung des DN und unter Einhaltung der Sicherheitsmassnahmen fast völlig ausgeschlossen werden. Sie werden hier nur aus Gründen der Vollständigkeit erwähnt.

Kann es beim DN zu Infektionen kommen? ☣️

In seltenen Fällen können durch den Einstich der Nadel Krankheitserreger (Bakterien, Viren) in den Körper eindringen. Es kann zu einer lokalen oder zu einer generalisierten Infektion, welche sich über die Blut- oder Lymphbanen im ganzen Körper ausbreitet, kommen.

Die beim DN verwendeten Einmalnadeln sind steril verpackt und sehr dünn. Die Einstichstelle wird vor der Nadelung desinfiziert. Zudem hält sich die behandelnde Fachperson an die Hygienemassnahmen (Richtlinien für sicheres DN). Aufgrund dieser Punkte ist das Risiko einer Infektion kaum vorhanden.

Wann darf DN nicht angewendet werden (Kontraindikationen)?

Absolute Kontraindikationen 🛑

In folgenden Fällen darf DN nicht angewendet werden:
Bei akuten systemischen Infektionen (die Erreger breiten sich über den Blutkreislauf oder das Lymphsystem im ganzen Körper aus)
Bei Infektionen im Bereich der Einstichstelle
Bei akuten Notfällen – diese müssen ärztlich behandelt werden
Bei frischen Verletzungen
Bei angeborenen Gerinnungsstörungen oder bei Blutverdünnung (Antikoagulation) mit INR-Wert von über 1.5. Dies entspricht etwa einem Quick-Wert von 50%.
Bei fehlendem Einverständnis der Patientin bzw. des Patienten
Bei Sensibilitätsstörungen im Einstichgebiet
Bei Gewebeschwellungen jeder Art
Bei Lymphödem im Einstichgebiet (erhöhtes Infektionsrisiko)
Nach operativer Entfernung von Lymphknoten (erhöhtes Infektionsrisiko)
Im Bereich von Hautdefekten und Hauterkrankungen
Bei allergischen Hautreaktionen
Im Bereich von Tumoren
Im Bereich von Blutergüssen bzw. Hämatomen (erhöhtes Infektionsrisiko)
Im Bereich von Operationen
Im Bereich von Implantaten
Bei schweren Lungenerkrankungen wie Lungenemphysem (Lungenblähung) darf nicht im Thoraxbereich (Brustkorb) genadelt werden

Relative Kontraindikationen 🟠

In folgenden Fällen ist DN möglich, jedoch mit gebotener Vorsicht:
Thrombozyten-aggregationshemmende Medikamente (Aspirin, Plavic, etc.)
Erhöhtes Infektionsrisiko (z.B. bei Diabetes)
Tumore (erhöhtes Infektionsrisiko durch ev. geschwächtes Immunsystem)
Internistische Erkrankungen (febrile Infektionen, Herzinfarkt, Krebserkrankungen usw.)
Schwangerschaft (nur mit schriftlicher Einverständniserklärung)
Behandlung von Kindern nur mit deren ausdrücklichen Einwilligung und Einverständnis der Eltern
Psychiatrische Patientinnen und Patienten dürfen nur behandelt werden, wenn sie die Behandlungsabläufe verstehen, die Reize und Reaktionen richtig einordnen und ihr klares Einverständnis geben können.
Ansteckende Krankheiten: Behandlung nur unter entsprechenden Schutzmassnahmen
Allergie gegenüber dem Nickel, welches in der Nadel enthalten ist (Nickelallergie)
Patientinnen und Patienten mit bekannter Epilepsie

Tabuzonen 🔴

In gewissen Körperregionen darf aus Sicherheitsgründen kein Dry Needling durchgeführt werden:
Im Bereich der Halswirbelsäule ventral (zur Vorderseite des Körpers hin) der Gelenkfortsätze
Im Bereich der vorderen Halswirbelsäule zwischen den beiden Muskeln sternocleidomastoidei
An allen Gelenkskapseln
Im Verlauf der grossen Gefässe, Nerven und Sehnen
In der vorderen Scalenuslücke
In der Armbeuge (Axilla)
In der Ellenbeuge
An den Handinnenflächen und Carpaltunnel
In der Leiste
In der Fossa poplitea (Kniekehle)
Distal (unterhalb) des Fibulaköpfchens
An den Fusssohlen und Tarsaltunnel
Am Thorax zwischen den Rippen
Im Bereich des Herzbeutels
Im Bereich des Peritoneums (Bauchfell)
Im Bereich von Schleimhäuten
Im Bereich der Augen
Im Genitalbereich

Können beim DN Nerven verletzt werden?

Theoretisch ist das möglich. Bei fachgerechter Anwendung durch eine zertifizierte Dry Needling-Fachperson unter Berücksichtigung der Richtlinien für sicheres DN wird das kaum passieren. Bereiche, wo die Gefahr sehr gross ist einen Nerv zu verletzen, dürfen nicht genadelt werden (Tabuzonen).

Was passiert, wenn ein Nerv mit der Nadel getroffen wird?

Wenn die Nadel einen Nerv berührt kommt es zu einem elektrisierenden Schmerz, welcher bis in die Peripherie des Körpers, in die Arme oder Beine reicht. Dieser Nervenschmerz kann von der Patientin bzw. dem Patienten deutlich von ihrem/seinem gewohnten Schmerz unterschieden werden und sollte der behandelnden Fachperson sofort gemeldet werden.

Eine Berührung des Nervs mit der Nadel führt in der Regel nicht direkt zu einer Verletzung. Wichtig ist, dass die Nadel in Körperregionen, wo ein Nerv in der Nähe liegt, sehr langsam vorgeschoben wird. Die Nerven sind nicht starr in ihre Umgebung eingebettet, sondern leicht verschieblich. Sollte die Nadelspitze langsam gegen einen Nerv stossen, wird sie diesen kaum penetrieren, sondern einfach zur Seite schieben.
Neuron Dry Needling Physiotherapie Binningen
Nerv (Neuron)
Nähert sich die Nadel einem Nerv bzw. berührt sie diesen, wird die Patientin bzw. der Patient dabei einen sehr unangenehmen, elektrisierenden Nervenschmerz verspüren und sich rechtzeitig melden („stopp!“). Daraufhin wird die Nadel von der Fachperson sofort zurückgezogen, bevor es zu einer Verletzung kommen könnte.

Anders ist es, wenn die Nadel mit hohem Tempo geführt wird und sich einem grossen Nerv nähert. Der Nerv hat weniger Chancen der Nadelspitze auszuweichen. Die behandelnde Fachperson kann auf die Stoppmeldung der Patientin bzw. des Patienten nicht rechtzeitig reagieren. Die Gefahr einen Nerv zu verletzen ist deutlich höher.

Können beim DN Arterien oder Venen verletzt werden?

Die Verletzung von kleinen Blutgefässen wie Arterien (Kapillaren) oder Venen (Venolen) kann nicht immer vermieden werden. Die Verletzung von grösseren Blutgefässen kommt eher selten vor. Die zertifizierte Dry Needling-Fachperson kennt die anatomischen Verhältnisse genau und weiss, wo sie nadeln darf und wo nicht. Sie hält sich an die Richtlinien für sicheres DN.
Bluttropfen Dry Needling Physiotherapie Binningen

Was passiert, wenn ein Blutgefäss (Arterie oder Vene) verletzt wird?

Die Verletzung von kleinen Blutgefässen (Venolen, Kapillaren) kommt häufiger vor und ist harmlos. Beim Herausziehen der Nadel kann es zu einer kleinen Blutung kommen, wie das auch bei einer Impfung oder Injektion der Fall sein kann. Diese Blutung lässt sich schnell durch eine kurze Komprimierung der Einstichstelle stoppen.

Die Ausbildung eines Hämatoms (Bluterguss) im Einstichgebiet kommt hin und wieder vor. Sollte ein grösseres Blutgefäss verletzt werden, kann es zu grössflächigeren Einblutungen ins Gewebe kommen. Die Nadeln sind sehr dünn Dadurch verschliessen sich Verletzungen an der Gefässwand schnell wieder. Eine Kompression der Einstichstelle unterstütz diesen Prozess.
Blutkreislauf Dry Needling Physiotherapie Binningen

Kann beim Dry Needling die Lunge verletzt werden?

Bei unsachgemässer Nadelung von Muskeln im Bereich des Thorax (Brustkorb) besteht die Möglichkeit, dass die Lunge durch die Nadel verletzt werden kann. Es kann zu einem Pneumothorax kommen. 

Bei fachgemässer Anwendung und unter Berücksichtigung der Richtlinien für sicheres DN, kann es NICHT zu Lungenverletzungen kommen.

Anatomie der Lunge

Die Lunge besteht aus einem linken und rechten Lungenflügel. Sie liegt innerhalb des Brustkorbs (Thorax). Die beiden Lungenflügel werden vom Lungenfell (pleura visceralis) überzogen. Das Innere des Brustkorbs wird vom Rippenfell (pleura parietalis) ausgekleidet.

Dazwischen befindet sich der Pleuraspalt. Er ist mit einem Flüssigkeitsfilm überzogen. So ist gewährleistet, dass sich Rippen- und Lungenfell gegeneinander verschieben können. Dies spielt bei der Atmung bzw. der Ausdehnung der Lunge eine wichtige Rolle.
Anatomie Lunge Dry Needling Physiotherapie Binningen
Die Lunge besteht aus 2 Lungenflügeln

Was ist ein Pneumothorax?

Im Pleuraspalt herrscht ein Unterdruck. Dadurch wird das Lungenfell vom Rippenfell angezogen und festgehalten. Wird der Pleuraspalt bei der Nadelung verletzt, dann kann Luft eindringen. Der Unterdruck geht verloren. Das Rippenfell kann das Lungenfell nicht mehr festhalten. Der betroffene Lungenflügel fällt in sich zusammen. Er kann sich nicht mehr mit Luft füllen und steht somit für die Atmung nicht mehr zur Verfügung.

Wie kann ein Pneumothorax festgestellt werden?

Husten
Atemnot
Schmerzen am Brustkorb
Dies sind die typischen Symptome bei einem Pneumothorax. Sie können direkt nach der Behandlung oder auch mit einigen Stunden Verzögerung auftreten. Bei einem Verdacht muss zwingend und notfallmässig eine Untersuchung durch den Hausarzt oder auf einer Notfallstation erfolgen. Die Diagnose wird durch ein Röntgenbild oder eine Ultraschalluntersuchung gestellt.

Sicherheitsregeln beim DN am Brustkorb (Thorax) 🚩

Ein einseitiger Pneumothorax (nur ein Lungenflügel betroffen) ist ein medizinischer Notfall, jedoch nicht direkt lebensbedrohend. Ein beidseitiger Pneumothorax, wobei beide Lungenflügel betroffen sind, ist ein lebensbedrohlicher Notfall. Daher gilt beim DN die Sicherheitsregel, dass pro Behandlung immer nur an einer Seite des Brustkorbs genadelt werden darf. So kann die Möglichkeit eines beidseitigen Pneumothorax ausgeschlossen werden.

Können beim DN innere Organe verletzt werden?

Bei unsachgemässer Anwendung kann es zu Verletzungen von inneren Organen wie Leber, Niere, Milz, Blase, Magen oder Darm kommen. Hält sich die behandelnde Fachperson an die Richtlinien für sicheres DN ist eine Organverletzung kaum möglich.

Beim DN verwendetes Material

Unterschiedliche Nadeln

Länge

Es gibt sie in unterschiedlichen Längen (15mm bis 75mm) und mit unterschiedlichen Durchmessern (0.16mm bis 0.4mm).

Material

Sie bestehen aus rostfreiem Spezialstahl und sind mit einem Griff aus Kunststoff (z.B. Polypropylen), Kupfer oder Stahl versehen. Nur die Nadeln, welche ausschliesslich aus Stahl bestehen, sogenannte Vollmetallnadeln, können für die intramuskuläre Elektrostimulation (IMES) verwendet werden.

Beschichtung

Es kann auf unbeschichtete oder mit Silikon beschichtete Nadeln zurückgegriffen werden. Das Silikon soll die Gleitfähigkeit der Nadel verbessern. Die Silikonbeschichtung der Nadel ist nur wenige Mikrometer dick.

Mit oder ohne Führungsröhrchen

Bestimmte Nadeltypen verfügen über ein zusätzliches Führungsröhrchen aus Kunststoff oder Metall. Es dient als Einstichhilfe. Dies ist vor allem bei längeren und dünneren Nadeln sinnvoll. Beim Einstich muss das Hautgewebe durchstochen bzw. der Hautwiderstand überwunden werden. Dieser fällt unterschiedlich stark aus. Ist er zu hoch, dann kann die dünne, elastische Nadel nicht eindringen.

Unter dem ausgeübten Druck durch die behandelnde Fachperson verbiegt sich die Nadel. Die Nadel ist sehr elastisch und die Verformung ist nur vorübergehend. Die Nadel kann jedoch nicht brechen. Lässt der Druck auf die Nadel nach, streckt sich diese wieder und kommt in ihre gerade Position zurück.

Mit dem Führungsröhrchen kann die Verformung der Nadel verhindert werden. Es kann mehr Druck auf die Nadelspitze gebracht werden und der Hautwiderstand besser überwunden werden.

Die Nadeln befinden sich in der sterilen Verpackung bereits in den Führungsröhrchen. Diese sind ein wenig kürzer als die Nadeln selbst. Die Führungshilfe wird zusammen mit der Nadel auf die Einstichstelle gestellt. Die Spitze der Nadel befindet sich im Röhrchen direkt über der Haut. Das Ende bzw. der Griff der Nadel ragt etwa 0.2mm über die Einstichhilfe hinaus. Nun kann durch ein kurzes Antippen des Nadelendes kurzfristig ein hoher Druck auf die Nadelspitze gebracht werden. So kann auch ein erhöhter Hautwiderstand überwunden werden und die Nadel kann die Haut penetrieren
Dry Needling Nadeln Physiotherapie Binningen
Auswahl an Dry Needling-Nadeln

Hautdesinfektionsmittel

Zur oberflächlichen Hautdesinfektion der Einstichstelle wird ein nebenwirkungsfreies Desinfektionsspray verwendet. Dieses basiert auf Alkohol oder Isopropan. Es soll bakterizid, fungizid, tuberkulotid und virusinaktivierend sein.

Kanülensammler

Zur oberflächlichen Hautdesinfektion der Einstichstelle wird ein nebenwirkungsfreies Desinfektionsspray verwendet. Dieses basiert auf Alkohol oder Isopropan. Es soll bakterizid, fungizid, tuberkulotid und virusinaktivierend sein.
Nadelbox Dry Needling Physiotherapie Binningen
Nadelbox

Tupfer

Beim Entfernen der Nadel kann es vorkommen, dass es zu einer kleinen Blutung kommt. Diese wird mit einem nicht sterilen Zellstofftupfer komprimiert und zum Stillstand gebracht.

Sind Handschuhe beim Dry Needling vorgeschrieben?

Das Tragen von Untersuchungshandschuhen ist beim DN nicht vorgeschrieben aber empfehlenswert. Sie sind ein Schutz für die behandelnde Fachperson. Bei einer versehentlichen Stichverletzung der eigenen Hand, werden am Handschuh an der Nadel haftende Körperflüssigkeiten abgestreift. Dadurch wird das Risiko einer Infektion durch mögliche Krankheisterreger minimiert.

Der Dry Needling Verband Schweiz empfiehlt zumindest an der Palpationshand (den Triggerpunkt ertastende Hand) einen Untersuchungshandschuh zu tragen.
Dry Needling Nadelung Physiotherapie Binningen
Dry Needling mit Handschuhen

Sicherheitsrichtlinien bei Dry Needling

Bei der Anwendung von DN müssen die schweizerischen Richtlinien für sicheres Dry Needling eingehalten werden. Diese werden vom Dry Needling Verband Schweiz (DVS) zur Verfügung gestellt. Diese gelten als internationaler Standard.

DN darf nur von zertifizierten Dry Needling-Fachpersonen angewendet werden. Voraussetzung sind sehr gute anatomische Kenntnisse (Verlauf und Lage von Muskeln, Nerven, Gefässen, Organen, etc.) Die Kontraindikationen müssen berücksichtigt werden.

Beim Dry Needling müssen einige Hygiene- und Sicherheitsregeln eingehalten werden:

Die Physiotherapeutin bzw. der Physiotherapeut wäscht bzw. desinfiziert vor der Behandlung die Hände.
Es werden nur sterile, einzeln verpackte Akkupunkturnadeln Die Nadel wird erst kurz vor dem Einstich ausgepackt.
Pro Triggerpunkt wird jeweils eine Nadel verwendet.
Ist die Nadelung eines Triggerpunktes abgeschlossen, wird die Nadel in einer speziellen, sicheren Nadelbox entsorgt.
Hat die Nadel einmal die Haut der Patientin bzw. des Patienten verlassen, darf sie nicht erneut in das Gewebe eingeführt werden.
Kommt die Nadel vor dem Einstich aus Versehen mit irgendetwas in Kontakt (zum Beispiel mit Kleidung, Lagerungsmaterial, mit den Händen der Physiotherapeutin bzw. des Physiotherapeuten, oder mit nicht desinfizierten Körperteilen), dann darf sie nicht verwendet werden und wird direkt entsorgt.
Die Einstichstelle wird vor dem Einstich desinfiziert.
Aus Sicherheitsgründen dürfen die Akkupunkturnadeln nicht bis zum Anschlag (Griff) eingeführt werden. Sie könnten sonst an dieser „Schwachstelle“ aufgrund von Querspannung durch die Muskulatur brechen.

Unterschiedliche Arten des Needlings

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Triggerpunkte mit Nadeln zu behandeln. In der Physiotherapie kommt das Deep Dry Needling weitaus am häufigsten zum Einsatz. Wenn wir in diesem Artikel allgemein von Dry Needling (DN) sprechen, ist immer das Deep Dry Needling gemeint. Die anderen Techniken werden hier der Vollständigkeit halber aufgeführt:

Deep Dry Needling (Tiefe Trockene Nadelung)

Ziel ist es den Triggerpunkt zu treffen und eine lokale Zuckungsantwort auszulösen. Die Triggerpunkte können in unterschiedlicher Tiefe des Gewebes liegen. In der Regel werden Nadeln zwischen 1.5cm und 5cm verwendet.

Deep Dry Needling mit Elektrostimulation

Diese Technik wird genutzt für die intramuskuläre elektrische Stimulation (IMES). Dabei werden 2 Nadeln in den zu behandelnden Muskel gestochen. Nun werden beide Nadeln mit einem Elektrotherapiegerät verbunden (TENS). Es handelt sich um einen harmlosen Therapiestrom. Die Muskulatur soll stimuliert und die Effekte des DN verstärkt werden.

Dry Needling kombiniert mit Ultraschall

Es gibt Triggerpunkte, welche aus Sicherheitsgründen nicht genadelt werden dürfen. Sie liegen zu nahe an Gefässen, Nerven oder an anderen Strukturen, welche nicht verletzt werden dürfen. Ein bildgebendes Ultraschallgerät (ähnlich, wie bei der Schwangerschafts-Untersuchung) kann eine Behandlung trotzdem ermöglichen. Es kommt während der Nadelung zum Einsatz und führt die Nadel sicher zum Ziel.

Mit dem Ultraschall kann die genaue Tiefe und Grösse der Triggerpunkte ermittelt werden. Die umliegenden anatomischen Strukturen lassen sich genau abgrenzen. Auch die eingeführte Nadel wird auf dem Monitor des Ultraschallgerätes dargestellt. Die Bewegung der Nadel im Gewebe kann so «live» mitverfolgt werden. Dies ermöglicht der behandelnden Fachperson eine exakte Führung der Nadel.

Das ultraschall-assistiere Dry Needling wird nicht häufig durchgeführt. Es bleibt speziell ausgebildeten, erfahrenen Fachpersonen vorbehalten.

Triggerpunkte an anatomisch anspruchsvollen Orten, wo DN nur mit Unterstützung von Ultraschall durchgeführt werden darf, können jedoch in den meisten Fällen auch sehr gut manuell behandelt werden.

Superficial Dry Needling (Oberflächliches Dry Needling)

Dies Technik wird auch Superfizielle Afferenzstimulation (SAS) genannt. Dabei werden die Nadeln direkt über dem Triggerpunkt ins Gewebe gestochen. Der Triggerpunkt soll NICHT getroffen werden. Die Nadeln werden maximal 5-10mm tief ins Gewebe vorgeschoben. Sie verbleiben anschliessend für 0.5 bis 3 Minuten im Gewebe.

Das oberflächliche Dry Needling beruht auf den Arbeiten des englischen Arztes Peter E. Baldry. Um das Risiko einer Lungenverletzung (Pneumothorax) bei der Nadelung eines Muskels, welcher an den Rippen ansetzt (m. scalenus) zu vermeiden, stach er die Nadel direkt über dem Triggerpunkt nur oberflächlich ins Haut- und Unterhautgewebe. Er liess die Nadel im Gewebe stecken. Wenig später konnte er beobachten, wie die Schmerzen nachliessen und die lokale Druckempfindlichkeit des Triggerpunktes abnahm.

Superficiales Dry Needling kann bei vielen Muskeln angewendet werden. Es wirkt oft schmerzlindernd und häufig tritt eine sofortige Senkung der Muskelspannung (Tonus) ein. SAS ist ideal für Personen, die sehr stark auf das Deep Dry Needling reagieren (strong responders) oder dieses nicht tolerieren.

Triggerpunkt-Injektionen 💉

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten dürfen keine Injektionen durchführen. Ihnen bleibt das Dry Needling vorbehalten. Injektions-Techniken, wo eine Flüssigkeit ins Gewebe injiziert wird, bleiben Ärztinnen und Ärzten vorbehalten:

Injektion eines Lokalanästhetikums in Triggerpunkte

Das Lokalanästhetikum wird genau in den Triggerpunkt gespritzt. Der Wirkstoff soll die Erregbarkeit der sensiblen Nervenfasern herabsetzten und eine lokale Betäubung herbeiführen.
Injektion

Injektion von Botox in Triggerpunkte

Das Botulinumtoxin A (Botox) blockiert die Verbindung zwischen den Nerven und den Muskelfasern. Dabei wird die motorische Endplatte (Verbindungsstelle zwischen Nervenfaser und Muskelfaser) zerstört. Die Nervenimpulse werden nicht mehr an die Muskelfaser weitergegeben werden. Die betroffenen Muskelfasern können keine „Befehle“ mehr empfangen und „entspannen“ sich.

Botox-Injektionen in Triggerpunkte sind risikoreich. Eine Heilung der zerstörten Strukturen tritt erst nach etwa 12 Wochen ein, wenn überhaupt. Daher sollten solche Behandlungen nur bei speziellen Indikationen durchgeführt werden.
Injektion Botox

Dry Needling oder Wet Needling

Bei der Nadelung von Triggerpunkten wurde festgestellt, dass es für die langfristige Wirkung der Behandlung nicht massgebend ist, ob eine Flüssigkeit ins Gewebe injiziert wird, oder nicht. Wirksam ist die Zerstörung des erkrankten Gewebes im Triggerpunkt (kontrakte Myofibrillen, Nozizeptoren, motorische Endplatte).
Dry needling wet needling Physiotherapie Binningen
Ziel von jeder Nadelung ist es den Triggerpunkt genau zu treffen. Eine lokale Zuckungsantwort des Muskels (local twitch) ist jeweils die Bestätigung dafür.

Die beim DN verwendeten Akupunkturnadeln sind im Vergleich zu den Nadeln, welche bei Injektionen von Flüssigkeiten („wet needling“) benutzt werden, sehr dünn. Die Triggerpunkte können demnach beim DN am präzisesten behandelt werden. Zudem kommt es durch die dünnen Nadeln zu weniger ungewollten Begleitverletzungen des umliegenden Gewebes.

Fragen zur Versicherung

Ist Dry Needling von den Krankenkassen (KVG) anerkannt?

Ja. DN ist eine anerkannte Massnahme der Physiotherapie. Somit ist die Behandlungstechnik in der Schweiz von allen Krankenkassen (KVG) anerkannt. Liegt eine ärztliche Verordnung für Physiotherapie vor, dann übernimmt die Grundversicherung der Krankenkasse die Kosten. Ohne ärztliche Verordnung werden die Kosten nicht übernommen.

Ist Dry Needling von der Unfallversicherung (UVG) anerkannt?

Ja. Es handelt sich um eine anerkannte Massnahme der Physiotherapie. Dadurch ist DN von der Unfallversicherung (UVG) anerkannt. Die Kosten werden jedoch nur übernommen, wenn eine ärztliche Verordnung für Physiotherapie vorliegt.

Werden die Kosten für Dry Needling von der Zusatzversicherung übernommen?

Nein. DN gehört zu den Massnahmen der Physiotherapie. Diese können nur über die Grundversicherung der Krankenkasse (KVG) oder die Unfallversicherung (UVG) abgerechnet werden. Die Zusatzversicherung übernimmt keine Kosten für DN. Anders verhält es sich bei der Akupunktur. Hier werden die Kosten meist von der Zusatzversicherung für Komplementärmedizin übernommen.

Braucht es eine ärztliche Verordnung für DN?

Die Krankenkassen-Grundversicherung oder die Unfallversicherung werden die Kosten nur übernehmen, wenn eine ärztliche Verordnung für Physiotherapie vorliegt. Auch ohne ärztliche Verordnung kann man bei einer zertifizierten Fachperson DN Behandlungen in Anspruch nehmen. Die Kosten müssen in diesem Falle allerdings selbst getragen werden.

Wie ist man im Schadensfall verursacht durch Dry Needling versichert?

Da DN eine invasive Technik ist, kann es in sehr seltenen Fällen zu einer Schädigung der Patientin bzw. des Patienten kommen. Sollte dies der Fall sein, übernimmt die Haftpflichtversicherung der schadenverursachenden Fachperson bzw. der Praxis die anfallenden Kosten.

Bevor die Physiotherapeutin oder der Physiotherapeut mit dem Praktizieren von DN beginnt, muss sie sicherstellen, dass die Berufshaftpflichtversicherung bzw. die Betriebshaftpflichtversicherung die Tätigkeit des Dry Needlings einschliesst. Dazu ist eine Anpassung der Versicherungspolice nötig.

Was ist Akupunktur?

Akupunktur ist eine über 2100 Jahre alte Behandlungsmethode der über 5000 Jahre alten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dabei werden Nadeln in sogenannte Akupunkturpunkte gestochen. Sie liegen auf den Meridianen (Energiebahnen) des Körpers. Ziel der Akupunktur ist es, den Qi-Fluss (Energiefluss) positiv zu beeinflussen und dadurch Erkrankungen zu behandeln.
Akupunktur Physiotherapie Binningen

Wann wird Akkupunktur angewendet?

Bei Schmerzen
Zum Abnehmen
Bei Stress
Zur Rauchentwöhnung
Bei Atemproblemen
Bei unerfülltem Kinderwunsch (bei Mann und Frau)
Bei Blasenschwäche, Inkontinenz

Ist Dry Needling das Gleiche wie Akupunktur?

Akupunktur ist eine über 2100 Jahre alte Behandlungsmethode der über 5000 Jahre alten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dabei werden Nadeln in sogenannte Akupunkturpunkte gestochen. Sie liegen auf den Meridianen (Energiebahnen) des Körpers. Ziel der Akupunktur ist es, den Qi-Fluss (Energiefluss) positiv zu beeinflussen und dadurch Erkrankungen zu behandeln.
YingYang Physiotherapie Binningen

Unterschiede zwischen Dry Needling und Akupunktur

Dry Needling

Akupunktur

Alter der Technik

Der Begriff Dry Needling tauchte 1979 erstmals in der medizinischen Literatur auf. In der Schweiz wird es erst seit 1996 praktiziert. Die Behandlungstechnik ist demnach keine 50 Jahre alt.
Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist über 5000 Jahre alt. Die Akupunktur ist eine Säule der TCM und wurde erstmals vor 2100 Jahren schriftlich erwähnt.

Anwendung und Ziele

Beim DN wird eine Nadel gezielt in einen zuvor ertasteten myofascialen Triggerpunkt gestochen. Ziel ist es eine lokale Zuckungsantwort auszulösen und eine Entspannung des Muskels zu erreichen.
Bei der Akupunktur werden Nadeln entlang der Meridiane in definierte Akupunkturpunkte (es gibt etwa 400 von diesen) gestochen. Diese können sich in unterschiedlichen Gewebearten (nicht nur in Muskeln) befinden. Ziel ist es den Fluss des Qi, welches den Körper in den Meridianen (Leitungsbahnen) durchströmt zu regulieren. Akupunktur kann vielseitig angewendet werden.

Anzahl Nadeln

Pro Triggerpunkt wird eine Nadel gestochen.
Es werden bis zu 20 Nadeln gleichzeitig gesetzt.

Dauer der Behandlung

Pro Triggerpunkt wird eine Nadel gestochen.
Das Setzen der Nadelkombination (10 bis 20 Nadeln) bei der Akupunktur dauert ca. 5 Minuten. Die Nadeln bleiben für 10 bis 30 Minuten im Gewebe. Danach werden sie entfernt.

Technik

Die Nadel wird unter Veränderung des Winkels im Gewebe vor und zurück geschoben. So kann ein kleines Gebiet im Muskel nach Triggerpunkten „abgesucht“ werden.
Die Nadeln verbleiben, nachdem sie gestochen wurden im Gewebe. Zur zusätzlichen Stimulation der Akupunkturpunkte können die Nadeln gedreht oder leicht unter Strom gesetzt werden.
😲 Interessant: Viele Regionen (ca. 70%) wo häufig Triggerpunkte zu finden sind,
entsprechen gleichzeitig bekannten Akupunkturpunkten.

Dry Needling in der Schweiz 🇨🇭

Anerkennung

DN ist in der Schweiz eine anerkannte physiotherapeutische Massnahme. Im Jahre 2012 hat dies die Konferenz der schweizerischen Gesundheitsdirektoren (GDK) bestätigt. Somit sind Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, welche die erforderliche Ausbildung und Zertifizierung erlangt haben, berechtigt DN bei myofascialen Schmerzen und Dysfunktionen am Bewegungsapparat anzuwenden.

Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung (Zertifizierung) können kantonal zugelassene Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten bei der zuständigen kantonalen Gesundheitsdirektion die Anerkennung zur Anwendung des DN beantragen.
Dry Needling in der Schweiz Physiotherapie Binningen
Dry Needling in der Schweiz

Wer darf in der Schweiz Dry Needling anwenden?

In der Schweiz darf DN von Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, von Ärztinnen und Ärzten, von Chiropraktikerinnen und Chiropraktikern, von Osteopathinnen und Osteopathen, Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten angewendet werden. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung für Dry Needling mit erfolgreich absolvierter Prüfung (Zertifizierung).

Das ist aber nicht in allen Ländern so. In Deutschland zum Beispiel ist Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten nicht erlaubt DN durchführen.

Ausbildung zur Dry Needling-Therapeutin oder zum Dry Needling-Therapeuten in der Schweiz 🇨🇭

In der Schweiz gibt es unterschiedliche Anbieter von DN Ausbildungen. Sie unterscheiden sich etwas im Aufbau. Am Ende erfüllen sie aber alle nötigen Voraussetzungen, um als zertifizierte Dry Needling-Therapeutin oder zertifizierter Dry Needling-Therapeut in der Schweiz arbeiten zu dürfen:
IMTT (Interessensgemeinschaft für Myofasciale Triggerpunkt-Therapie)
DGSA (David G. Simons Academy)

Wo kann die Prüfung zur Zertifizierung abgelegt werden?

Alle Anbieter von Ausbildungen bieten auch Prüfungen an. Auch beim DVS (Dry Needling Verband Schweiz) können Prüfungen abgelegt werden.

Darf Dry Needling während der Ausbildung bereits an Patientinnen und Patienten angewendet werden?

Nein. DN darf gemäss GDK (Konferenz der schweizerischen Gesundheitsdirektoren) erst nach einer abgeschlossenen Ausbildung mit entsprechender Zertifizierung (Prüfung) angewendet werden. Wie kann man die Dry Needling-Techniken während der Ausbildungszeit (also vor Abschluss der Prüfung) üben und praktizieren? Den Auszubildenden wird empfohlen, dies in gegenseitiger Anwendung in Übungsgruppen zu tun.

Dry Needling Qualitätszirkel

Eine weitere Möglichkeit DN vor der Zertifizierung zu praktizieren ist die Teilnahme an Q-Zirkeln (Qualitätszirkel). In kleine Gruppen kommen sowohl Zertifizierte als auch Auszubildende zusammen. Unter Leitung einer Fachperson werden DN-Techniken praktiziert und Problemstellungen diskutiert. So können wertvolle praktische Erfahrungen gesammelt werden. Die Q-Zirkel sind kostenpflichtig und eine Anmeldung ist erforderlich.

Entsorgung der Dry Needling Nadeln

Die gebrauchten Nadeln dürfen nicht einfach mit dem Hausmüll entsorgt werden. Gemäss dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) werden gebrauchte Dry Needling-Nadeln (Akupunkturnadeln) als medizinischer Sonderabfall eingestuft. Sie werden in die Gruppe B2, als Abfälle mit Verletzungsgefahr („sharps“) eingeteilt. Sie müssen in stichfesten Sicherheitsboxen gesammelt und anschliessend vorschriftsgemäss entsorgt werden.

Abfälle aus der Humanmedizin mit Verletzungsgefahr („sharps“) werden grundsätzlich in einer Kehrichtverbrennungsanlage unter besonderen Auflagen oder in einer Sonderabfall-Verbrennungsanlage entsorgt.
Entsorgung Dry Needling Physiotherapie Binningen

Wieviel kostet eine Dry Needling Behandlung?

Mit ärztlicher Verordnung:

Die Kosten werden von der Krankenkasse (Grundversicherung) oder der Unfallversicherung übernommen. Da DN eine Leistung der Physiotherapie ist, gelten die regulären Pauschalen einer Physiotherapie-Behandlung.

Ohne ärztliche Verordnung für Selbstzahlende:

Dry Needling
25 Minuten
für Selbstzahlende
pro Behandlung CHF6500
Dry Needling
50 Minuten
für Selbstzahlende
pro Behandlung CHF13000
Downloads für Sie
Patienteninformation Triggerpunkttherapie der IMTT (PDF)
Patienteninformation Triggerpunkttherapie des DVS (PDF)
Patienteninformation Triggerpunkte Kiefergelenk (PDF)
Richtlinien für sicheres Dry Needling vom Dry Needling Verband Schweiz (DVS) (PDF)
Philipp-Moser-Physiotherapie-Binningen
Über den Autor
Philipp Moser ist diplomierter Physiotherapeut und seit 2004 Inhaber der Physiotherapie Praxis Moser & Klumpp in Binningen (Basel). Er hat sich spezialisiert auf die Behandlung von muskulären Triggerpunkten. Er ist diplomierter Triggerpunkt-Therapeut und diplomierter Dry Needling-Therapeut.
Quellen 
Roland Gautschi: Manuelle Triggerpunkt-Therapie, Thieme, 2010
Peter E. Baldry: Akupunktur, Triggerpunkte und muskuloskelettale Schmerzen, Medizinisch Literarische Verlagsgesellschaft mbH, 1996
Beat Dejung: Triggerpunkt-Therapie, Verlag Hans Huber, 2003
P. Reilich, C. Gröbli, J. Dommerholt: Myofasciale Schmerzen und Triggerpunkte, Urban & Fischer Verlag, 2012
Kurs Skript Ausbildung Dry Needling, IMTT
Interessensgemeinschaft für Myofasciale Triggerpunkt Therapie: „Dry Needling“ unter www.imtt.ch/triggerpunkt-therapie/dry-needling/ (Abruf 01.01.2021)
David G Simons Academy: „Dry Needling“ unter www.dgs-academy.com/de/triggerpunkt-therapie/dry-needling/ (Abruf 02.01.2021)
Dry Needling Verband Schweiz (DVS): „Dry Needling“ unter www.dryneedling.ch/de/triggerpunkte-dry-needling/dry-needling.html (Abruf: 04.01.2021)
Wikipedia: „Dry Needling“ unter de.wikipedia.org/wiki/Dry_Needling (Abruf 31.12.2020)

Das könnte Sie auch interessieren

SPORTMASSAGE

sportmassage-physiotherapie-binningen
Eine Sportmassage ist etwas kräftiger als eine klassische Massage und ist ideal zur Regeneration.

KRÄFTIGUNG

Sportphysiotherapie Physiotherapie Binningen
Kräftigung der Muskulatur spielt in der Physiotherapie und Rehabilitation eine grosse Rolle. PDF Übungskataloge
physioswiss Schweizer Physiotherapie Verband
IMTT Interessengemeinschaft für myofasziale Triggerpunkt Therapie
emr
samt
davidgsimonsacademy
© Physiotherapie Moser & Klumpp 
Ihre Physiotherapie in Binningen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram