Physiotherapie Moser & Klumpp in Binningen

Coronavirus COVID-19

Wie geht es weiter in der Physiotherapie?

Wir sind wieder ganz für Sie da

Seit dem 27.4.2020 dürfen wir wieder ohne Einschränkungen sämtliche Behandlungen durchführen.

Möchten Sie Termine vereinbaren?

Gerne nehmen wir Ihre Anrufe entgegen - wir freuen uns, wieder für Sie da sein zu dürfen. Wir wünschen Ihnen alles Gute und ganz viel Gesundheit

Freundliche Grüsse

Ihr Physio-Team Moser & Klumpp

Trennlinie 2018

Bitte beachten Sie bitte folgende 8 Punkte:

Die Vorgaben des Bundes zum Schutze vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus müssen weiterhin strikt eingehalten werden. Wir stützen uns auf die Vorgaben des BAG und des schweizerischen Physiotherapie-Verbandes physioswiss. Bei Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Wir haben für Sie wichtige und hilfreiche Informationen zusammengestellt:
Trennlinie 2018

Unsere Massnahmen zu Ihrem Schutz

Was tun wir für Sie?

Um Sie in unserer Praxis so gut wie möglich vor dem Coronavirus zu schützen, halten wir uns an die Hygiene-Vorgaben des BAG und des Kantons Basel-Land.

Unsere Massnahmen:
  • MitarbeiterInnen unseres Teams mit Krankheitssymptomen bleiben zu Hause.
  • Unsere Praxis hält sich an ein schriftlich verfasstes Schutzkonzept, welches die Auflagen des Bundes erfüllt
  • Die Bereiche, wo sich Personen aufhalten sind in Schutzzonen eingeteilt. Bitte beachten Sie die Markierungen am Boden. Pro Zone darf sich maximal eine Person aufhalten.
  • Unser ganzes Physio-Team ist geschult in der Umsetzung der vorgegebenen Hygienemassnahmen.
  • Wir geben keine Hände.
  • Wir arbeiten nur noch mit Hygienemaske (Mundschutz).
  • Wir desinfizieren unsere Hände vor und nach jeder Behandlung.
  • Wir waschen unsere Hände regelmässig.
  • Wir desinfizieren täglich in regelmässigen Abständen unsere Geräte, Stühle, Türklinken und andere Gegenstände gründlich.
  • Die Behandlungsliege wird vor Ihrem Behandlungsbeginn desinfiziert.
  • Wir halten uns nicht länger als 15 Minuten in unmittelbarer Nähe zum Gesicht auf.
  • Wir lüften regelmässig unsere Räumlichkeiten. 
  • Wir haben das Wartezimmer angepasst. Es gibt keine Zeitschriften mehr und nur noch 3 Stühle, um den Abstand zu den anderen Patienten möglichst gross zu halten. Dafür haben wir im ersten Stock ein zweites Wartezimmer eingerichtet.
  • Neu: Eingang und Ausgang sind getrennt. (Neuer Ausgang)
  • Desinfektionsmittel steht Ihnen in jedem Behandlungsraum, am Eingang, Ausgang und in den WCs zur Verfügung.
  • Wir kommunizieren regelmässig mit unseren MitarbeiterInnen über die (neuen bzw. aktuellsten) empfohlenen Massnahmen und deren Umsetzung in unserer Praxis.
Trennlinie 2018

Was können Sie beitragen?

Was können Sie tun?

Bitte halten Sie sich an die Hygiene-Vorgaben des BAG und des Kantons Basel-Land.

Bitte beachten Sie folgende Punkte:
  • In unserer Praxis gilt im Moment eine Maskenpflicht auch für alle Patientinnen und Patienten.
  • Bitte bringen Sie Ihre eigene Maske mit.
  • Haben Sie Symptome einer Erkrankung, bleiben Sie bitte zu Hause und informieren Sie uns.
  • Hatten Sie Kontakt zu einer infizierten Person, bleiben Sie bitte zu Hause und informieren Sie uns.
  • Bitte kommen Sie kurz vor Behandlungsbeginn in die Praxis, um lange Wartezeiten zu vermeiden.
  • Halten Sie Abstand zu anderen Personen in der Praxis (mindestens 1.5m).
  • Beachten Sie die Markierungen am Boden für die Schutzzonen. Pro Zone darf sich maximal eine Person aufhalten.
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten UND beim Verlassen der Praxis.
  • Wir haben neu 2 Wartezimmer. In jedem Wartezimmer dürfen sich nicht mehr als 3 Personen aufhalten. Sollte ein Wartezimmer voll sei, benutzen Sie bitte das andere. Sollten beide voll sein, melden Sie sich bitte am Empfang.
  • Benutzen Sie den neuen Ausgang. So kreuzen Sie beim Verlassen der Praxis keine neu eintretenden Personen, welche den Eingang benutzen.
  • Bringen Sie bitte keine Begleitpersonen mit in die Praxis.
  • Halten Sie sich nur solange, wie nötig in der Praxis auf.
  • Husten und niesen Sie bitte in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.

Trennlinie 2018

Wann sollten Sie nicht in die Physiotherapie kommen?

Wann sollten Sie nicht in die Praxis kommen?

Bitte verzichten Sie auf Ihre Physiotherapie-Behandlung wenn Sie:

  • Fieber oder Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen etc. haben
  • in Kontakt waren mit Corona-Virus-Infizierten oder -verdächtigen Personen
Trennlinie 2018

Wann gilt man als RisikopatientIn?

Per Definition gehört man zu den RisikopatientInnen, wenn einer dieser Punkte zutrifft:
  • Alter 65+
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Diabetes
  • Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Krebs

Gut zu wissen

Ist das Risiko zu gross, in die Praxis zu kommen? Dann besteht die Möglichkeit, dass wir Sie bei Ihnen zu Hause behandeln (Domizilbehandlung).
Trennlinie 2018

7. Weitere Informationen / Links zum Corona-Virus

Weitere Infos

Webseite BAG
Aktuelle Corona-Situation (BAG)
Kanton Basel-Land - Corona-Informationen
Schweizer Physiotherapie-Verband physioswiss
SECO - Staatssekretariat für Wirtschaft
Trennlinie 2018

Sind Sie verunsichert? Haben Sie Fragen?

Sind Sie verunsichert? Wir helfen Ihnen gerne weiter?


  • Fühlen Sie sich durch die ganze Situation verunsichert?
  • Wissen Sie nicht, ob Sie zur Physiotherapie kommen sollen, oder besser noch warten sollen?
  • Fragen Sie sich, ob Sie zu den Risikopatienten gehören?
  • Haben Sie Fragen zu den Schutzmassnahmen?
  • Können wir Ihnen irgendwie weiterhelfen?

Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-mail. Unser ganzes Team ist gut über die aktuellen Corona-Massnahmen informiert und wird Ihnen gerne weiterhelfen.

Freundliche Grüsse und bleiben Sie gesund!

Ihr Physio-Team Moser & Klumpp